Die Rolle des Leichtbaus: Das E-Auto darf ruhig schwer sein!?

Wolfgang Siebenpfeiffer und Ulrich W. Schiefer laden ein:
Die Rolle des Leichtbaus: Das E-Auto darf ruhig schwer sein!?

Der Leichtbau wurde durch medial vielfach zitierten Relevanzverlust im Kontext des rekuperierenden Elektroautos neuerdings heftig in Frage gestellt. Ist das wirklich so, oder ist diese Aussage ein nicht zu Ende gedachter Irrtum?

Das und mehr wollen wir diskutieren und damit vor allem zur Planungssicherheit bei allen in der Industrie tätigen Playern beitragen.

Wir laden Sie zu unserer 3. Veranstaltung des Dialogforums Fortschritt Mobilität ein, damit wir uns gemeinsam über das Thema

Die Rolle des Leichtbaus: Das E-Auto darf ruhig schwer sein!?

austauschen. Wir wollen zusammen zu einem „Mehr“ an Wissen, an Einsicht und praktischer Handlung kommen. Jeder ist willkommen für den Mobilität relevant ist, vor allem auch beruflich.

Wir, die beiden Moderatoren,

  • Wolfgang Siebenpfeiffer (ehemaliger Chefredakteur und Herausgeber ATZ/MTZ) und
  • Dr. Ulrich W. Schiefer (ehemals Entwicklungschef Aston Martin, BMW Le Mans-Chef, heute AtTrack-Geschäftsführer)

führen mit Impulsen in das Thema ein. Anschließend freuen wir uns auf Ihre Ansätze und gerne auch auf Ihre ganz persönlichen Berichte.

Die Veranstaltung findet online am Mittwoch, 17. November, von 18 bis 19 Uhr statt und Ihre Teilnahme ist kostenlos. Die Plätze sind allerdings begrenzt.

Wir freuen uns auf Sie!


Herzliche Grüße
Ulrich W. Schiefer und Wolfgang Siebenpfeiffer

3 Gedanken zu „Die Rolle des Leichtbaus: Das E-Auto darf ruhig schwer sein!?

  • November 8, 2021 um 8:18 am
    Permalink

    Vielen Dank für die Zusammenfassung zum Thema Wasserstoff
    H. Tschöke

    Antwort
  • November 8, 2021 um 8:25 am
    Permalink

    Das Fragezeichen kann ich nachvollziehen.
    Warum kann man sich nicht ohne Kommentar anmelden?

    Antwort
    • November 8, 2021 um 4:46 pm
      Permalink

      Hallo Herr Tschöke, vielen Dank für die Frage zum Kommentar bei der Anmeldung. Ab sofort dürfen Sie zwar immernoch gerne einen Kommentar bei der Anmeldung abgeben, aber es ist nicht mehr erforderlich.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.